Deutsch   English



Home
Kontakt
Links
Impressum
  Der FörderkreisVeranstaltungenMitgliedsfirmenInfoBrief HeerArchivArbeitskreise

 

Büro Bonn:
Adenauerallee 15
53111 Bonn
Tel.: (0228) 261071
Fax: (0228) 261078

Büro Berlin:
Unter den Linden 21
10117 Berlin
Tel.: (030) 20165623

E-Mail:
fkhev@t-online.de

Internet:
www.fkhev.de

 

Der Förderkreis Deutsches Heer e.V.

Der Förderkreis Deutsches Heer e.V. (FKH) wurde am 11. Oktober 1995 in Bonn gegründet. Der FKH will all denjenigen ein Forum für Kommunikation, Argumentation und Interessenausgleich bieten, die sich umfassend und aktiv der Bundeswehr, ihren Landstreitkräften, hier vor allem dem Deutschen Heer, verpflichtet fühlen.

In diesem Verständnis will der Förderkreis relevante Kräfte aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Bundeswehr zusammenführen, die sich in besonderer Verantwortung für die bei streitkräftegemeinsamen  und multinationalen Einsätzen im Fokus stehenden Landstreitkräfte sehen

Der Vereinszweck

1. Zweck des Vereins ist die Förderung gemeinschaftlicher Interessen der Mitglieder gegenüber Staat und Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft sowie deren Vertretung gegenüber nationalen und internationalen Organisationen und Stellen.

Dies schließt das gemeinsame Bemühen um eine leistungsfähige nationale Industriebasis für die Ausrüstung des Deutschen Heeres und der deutschen Landstreitkräfte insgesamt mit ein.

Im Einzelnen werden folgende Ziele verfolgt:

  • Förderung des Verständnisses und der Unter-stützung für die Bundeswehr, insbesondere der Belange der deutschen Landstreitkräfte in Politik und Öffentlichkeit zur Verbesserung und zum dauerhaften Erhalt der Einsatzfähigkeit der Bundeswehr.

 

  • Aktive Unterstützung der gesellschaftlichen Kräfte, die deutsche Landstreitkräfte als einen wesentlichen Teil sowohl der nationalen als auch der bündnisgemeinsamen Verteidigungsfähigkeit begreifen.

 

  • Vertiefen des Verständnisses für wehrtechnische und wehrwirtschaftliche Fragen und Eintreten für eine Ausrüstung, die sich an den streitkräfte- sowie bündnisgemeinsamen  Aufgaben der Landstreitkräfte ausrichtet.

 

  • Förderung der internationalen, mit Schwerpunkt europäischen und transatlantischen Zusammen-arbeit.

 

  • Vertretung der im Verein zusammengeschlossenen Mitglieder gegenüber internationalen Organisationen und Institutionen, die vergleich-bare Ziele verfolgen.

 

2. Der Verein verfolgt keine auf einen eigenen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichteten Zwecke.

Die Vereinsorgane

Die Mitgliederversammlung behandelt einmal jährlich im zweiten Quartal die Angelegenheiten des Vereins.

Das Präsidium besteht aus mindestens 12 und höchstens 15 gewählten Mitgliedern. Das Präsidium kann darüber hinaus bis zur gleichen Anzahl der gewählten Mitglieder weitere Mitglieder kooptieren

Der Vorstand besteht aus einem Präsidenten und zwei Vizepräsidenten:

  • Wolfgang Köpke, Generalmajor a.D.,  Präsident,
  • Dipl.-Ing. Frank Haun, Vizepräsident Industrie,
  • Bernd Siebert, Vizepräsident Politik


Präsident seit 1. Oktober 2017: Generalmajor a.D. Wolfgang Köpke

Mitgliedschaft

Der Förderkreis Deutsches Heer e.V. zählt zu seinen Mitgliedern  Bundestagsabgeordnete, hochrangige Offiziere in führenden Positionen im In- und Ausland sowie Unternehmen, die im Bereich der Wehrtechnik tätig sind.

Zu den Mitgliedern zählen darüber hinaus hohe Repräsentanten aus unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen sowie ehemalige Angehörige und Reservisten der Bundeswehr.

Persönliche Mitglieder sind Einzelpersonen, die den Vereinszweck und seine Ziele unterstützen.

Fördernde Mitglieder sind Unternehmungen gleich welcher Rechtsform, die die Ziele des Vereins unterstützen.

Außerordentliche Mitglieder sind sonstige Vereinigungen und Personen, die die Ziele des Vereins unterstützen.

Aufnahmeanträge neuer Mitglieder setzen den Vorschlag eines Vereinsmitgliedes voraus.

Über die Aufnahme entscheidet das Präsidium.

Dipl.-Ing. Ulrich Gonsior ist der vom Vorstand bestellte Geschäftsführer.
Er ist verantwortlich für die Organisation und die Ausübung des Geschäftsbetriebs.  

Weitere Ansprechpartner im Büro Bonn sind
Rainer Hufenbeck und Manfred Kuhn.